logo caritas

Hilfe für Frauen aus fremden Ländern

IN VIA KOFIZA, das bereits mehrfach ausgezeichnete „Kontakt-, Förderungs- und Integrationszentrum für außereuropäische Frauen und deren Familien", ist eine Initiative von Migrantinnen für Migrantinnen.
Dazu gehören Migrantinnen aus Asien, Afrika, Lateinamerika und Europa. IN VIA Würzburg e. V. ist Teil des bayernweiten Netzwerkes, welches 1989 in München gegründet wurde.
Seit der Gründung 1989 gehören 17 Selbsthilfegruppen und 3 Beratungsstellen in München, Nürnberg und Würzburg zum Kern des IN VIA KOFIZA – Netzwerkes.

Leitziel der Arbeit von IN VIA KOFIZA ist ein gemeinsames Engagement zur Förderung der Integration, die auf Chancengleichheit und gleichberechtigter Teilhabe in allen Gesellschaftsbereichen beruht.
Das Arbeitskonzept von KOFIZA Würzburg orientiert sich an den Erfahrungen der IN VIA KOFIZA Landesstelle Bayern: Gut ausgebildete Frauen, die schon länger in Deutschland leben und ihren Integrationsprozess erfolgreich vollzogen haben unterstützen Frauen mit weniger Ressourcen.
Seit 1990 gibt es in Würzburg die philippinische Selbsthilfe - und Arbeitsgruppe, die sich mittlerweile Sandigan nennt, was so viel bedeutet wie „Wir unterstützen dich".

Der Name ist gleichzeitig Programm, denn die MitgrantInnen unterstützen sich gegenseitig bei Problemen und lernen von einander.
Die Gruppe, die regelmäßigen Zusammenkünfte und Veranstaltungen vermitteln den Frauen ein Stück Heimat, Sicherheit und Selbstbewusstsein.
Ihre Tradition pflegen sie u.a. durch philippinische Tänze. Sie werden zu unterschiedlichen Anlässen eingeladen und sind weit über Würzburg hinaus bekannt.
Ihr Motto lautet Tanzen für die Völkerverständigung. Die Auftritte verschaffen Kontakte, Anknüpfungspunkte und Interesse für die südostasiatische Kultur.

Wichtige Anlaufstelle für die MigrantInnen und deren Familien ist die Beratungsstelle in Würzburg.
Dort gestaltet die Mitarbeiterin von IN VIA KOFIZA mit ihren jeweils eigenen interkulturellen Know-How interessensorientierte und interkulturelle Angebote, Aktivitäten und Veranstaltungen für die Selbsthilfegruppe Sandigan und interessierte Migrantinnen.

Die IN VIA KOFIZA Beratungsstelle in Würzburg, unterstützt und berät MigranntInnen und deren Familien in akuten Krisensituationen oder bei Anliegen bzw. Fragen in Bezug auf wichtige Lebensbereiche wie Soziales, Familie, Wohnen, Arbeit, Bildung, Gesundheitsversorgung , Aufenthaltsrecht, etc.

Begleitung und Betreuung bei

  • Behördengängen
  • Bei Unsicherheiten und Schwierigkeiten, die das alltägliche Leben betreffen
  • Persönlichen und familiären Schwierigkeiten und Krisen
  • Unterstützung in Rechtsfragen
  • Berufswechsel, Berufsstart

Begegnungen und Initiierungen von

  • Treffen der Selbsthilfegruppe Sandigan zum gegenseitigen Austausch
  • Landestypischen und kulturellen Angeboten
  • Gemeinsamen Festen und Veranstaltungen mit den Familien
  • Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen, z.B. Trennung, Gesundheitsfragen, Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Projekten zur Stärkung der Migrantinnen – Empowerment
  • Austausch mit anderen Fachdiensten und Institutionen

Projekt „Jenseits der Grenze"

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Landesverband IN VIA KOFIZA Bayern und wurde in Würzburg von IN VIA KOFIZA umgesetzt. Im Rahmen dieses Projekts erzählen Migrantinnen ihre Geschichte. Die Geschichten wurden in Form von einer Lesung im Max - Dauthendey – Saal in der Stadtbücherei vorgetragen und begleitend dazu tanzte die Selbsthilfegruppe Sandigan ihre traditionellen philippinischen Tänze. Dieses Projekt förderte die Begegnung und Austausch unter den verschiedenen Nationalitäten in Deutschland.

Mehr Informationen über IN VIA KOFIZA finden Sie hier.

Sie wollen Kontakt zur Selbsthilfe- und Arbeitsgruppe Sandigan
oder die Beratung von IN VIA KOFIZA in Anspruch nehmen?

Gerne wenden Sie sich an unsere Ansprechpartnerin bei IN VIA Würzburg:

kluepfel andrea

Andrea Klüpfel
Franziskanergasse 3
97070 Würzburg
Tel.: 0931-386 66728
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mo 9:00 -12:00 Uhr, Mi, Do 9:00-12:00 Uhr und 14:00-16:00 Uhr

­