logo caritas

Am 4. November 2020 ist Sr. Stefana im Alter von 88 Jahren im Mutterhaus der Benediktinerinnen vom Unbefleckten Herzen Mariens in Steinerkirchen verstorben.

Sr. Stefana leitete unser Haus St. Lioba von 1964 bis 2007. Als ausgebildete Volksschullehrerin übernahm sie die Leitung der Grundausbildungslehrgänge für Hauswirtschaft und Sozialberufe. Diese herausfordernde Aufgabe hat sie mit viel Hingabe, Liebe und Vertrauen zu den Mädchen und jungen Frauen nachhaltig geprägt. Für die ihr anvertrauten Mädchen war Sr. Stefana als Respektsperson anerkannt. Es ist ihr gelungen bei ihnen Interessen zu wecken und christliche und gesellschaftliche Werte zu vermitteln. Das Wirken von Sr. Stefana war begleitet von einer Zeit großer Veränderungen im Rollenverständnis und in der Erziehung von Mädchen und jungen Frauen. Ihr ist es gelungen bei der Entwicklung persönlicher und beruflicher Lebensperspektiven neue Wege für die Mädchen zu öffnen und sie bis zu ihrer Selbständigkeit zu begleiten. Das war ihr ein Herzenzanliegen. 43 Jahre lang, bis zur Rückkehr 2007 ins Mutterhaus aus gesundheitlichen Gründen, hat Sr. Stefana durch ihr beispielloses Engagement einen bleibenden Eindruck im Jugendwohnheim St. Lioba hinterlassen. Anlässlich der 50-Jahrfeier unseres Hauses St. Lioba hat die damalige Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familien, Frauen und Gesundheit Frau Barbara Stamm, Sr. Stefana als „Seele und Motor“ unseres Hauses gewürdigt.

Wir sind Sr. Stefana für ihr Wirken sehr dankbar und behalten sie in liebevoller Erinnerung.

Angelika Blenk, Geschäftsführerin

pdfNachruf

­