logo caritas

Würzburg/München. Couscous und Baklawa zum Abschied: Mit Spezialitäten der orientalischen Küche ging die Kursreihe "Leben in Bayern" des Frauenfachverbandes IN VIA Bayern e. V. in Würzburg zu Ende. Die Teilnehmerinnen des mehrteiligen Bildungsprogramms, die seit Oktober praktische Hilfen für ihr Leben in Bayern erhielten, wollten damit ihren Kursbegleiterinnen Mouna Bouzgarrou und Andrea Klüpfel von IN VIA Würzburg die arabische Essenskultur näher bringen. "Das war ein gelungener und auch für uns lehrreicher Abschluss", so Andrea Klüpfel.

Die Faninitiative "Förderkreis Kugellagerstadt" überreichte an die beiden Trägervertreter einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für die Arbeit der Bahnhofsmission in Schweinfurt. Die Scheckübergabe erfolgte auf dem Spielfeld vor der Regionalliga-Begegnung gegen Augsburg.

Würzburg. Treffen für Anleiterinnen und Anleiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) verbessern fortwährend die Qualität dieses Angebots für junge Menschen.

Aus den Fachverbänden – Würzburg. Confidentia, der Verein katholischer Kaufleute und Beamter, spendete 500 Euro für das Haus St. Lioba. Geschäftsführerin Angelika Blenk und Caroline Manderbach, Hausleitung von St. Lioba, freuten sich über die finanzielle Unterstützung.

Adelheid Utters-Adam übernimmt Vorsitz von Gabriele Stark-Angermeier – München, 21.11.2018. An die Spitze des Frauenfachverbands IN VIA Bayern e. V. wurde am 21. November 2018 eine neue Vorstandsvorsitzende gewählt. Adelheid Utters-Adam, die bis Ende 2017 die Pressestelle des Diözesan-Caritasverbands München und Freising leitete, tritt die Nachfolge von Gabriele Stark-Angermeier an, die sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl stellte.

Aus den Fachverbänden –

Aus den Fachverbänden – Beim Integraionsprojekt "Zuhause in Bayern" helfen Migrantinnen, die schon länger in Deutschland leben, neu ankommenden Flüchtlingsfrauen

Aus den Fachverbänden – Nürnberg / Würzburg. Mit Herz und Leidenschaft dabei: Ob in Würzburg, Schweinfurt oder München – in den 13 bayerischen Bahnhofsmissionen geht’s nicht ohne Ehrenamtliche. Mehr als 300 Freiwillige engagieren sich in den überwiegend ökumenisch getragenen Einrichtungen, gut zwei Dutzend von ihnen trafen sich jetzt in Nürnberg zu den vierten Ehrenamtstagen der Arbeitsgemeinschaft der kirchlichen Bahnhofsmissionen.

In Via Würzburg stellt Mädchen und Frauen in den Mittelpunkt seiner Arbeit – Förderung selbstsicheren und partizipativen Lebens – Vielfältige Angebote

Aus den Fachverbänden – München/Kochel am See. Wer kennt Sie nicht, die meist platten und zum Teil verächtlichen Sprüche über Politik im Allgemeinen und Ausländer im Besonderen: „Flüchtlinge leben auf unsere Kosten“ heißt es da, oder „Die nehmen uns die Arbeitsplätze weg“.

Aus dem Caritashaus – Würzburg. „Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist eine Chance, wenn die Qualität stimmt.“ Treffen für Anleiterinnen und Anleiter im Würzburger Caritashaus

IN VIA Bayern e. V. – München / Würzburg. Vielen zugewanderten Frauen gab sie in Bayern ein Stück Heimat und Hoffnung zurück: Agnes Calda-Ranzinger, fast 30 Jahre lang Motor des vielfach ausgezeichneten und beim Frauenverband IN VIA Bayern e.V. angesiedelten „Kontakt-, Förderungs- und Integrationszentrums für außereuropäische Frauen und deren Familien“ (IN VIA KOFIZA Landesstelle Bayern), wurde jetzt im Rahmen einer bunten Abschiedsfeier in München in den Ruhestand verabschiedet.

­