logo caritas

Würzburg, 16.10.2021. Martina Fallmann ist seit September neue Geschäftsführerin beim Fachverband IN VIA Würzburg e. V. – Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit.

Würzburg, 29.06.2021. „Lebenswirklichkeit in Bayern“, ist ein Projekt für Migrantinnen in der Stadt und im Landkreis Würzburg. Gefördert aus Mitteln des Freistaates wird es vom Caritas-Fachverband „IN VIA - Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit“ getragen und organisiert. Interessierte Frauen sind herzlich willkommen.

Mehr gefragt denn je: Eine Stärkung, materielle Hilfen und ein freundliches Wort. Die Notversorgung an extra geschützten Ausgabefenstern - wie hier in Schweinfurt - rückte 2020 in den Vordergrund der Bahnhofsmissionsarbeit. Symbolfoto: Annette Bieber

Nürnberg/München: Eine (warme) Mahlzeit, Tee und Kaffee, Alltagsmasken oder Winterbekleidung – im Pandemiejahr 2020 fehlte es den Gästen der bayerischen Bahnhofsmissionen an vielem zum Leben.

Am 4. November 2020 ist Sr. Stefana im Alter von 88 Jahren im Mutterhaus der Benediktinerinnen vom Unbefleckten Herzen Mariens in Steinerkirchen verstorben.

Wachwechsel bei der ökumenischen Bahnhofsmission Schweinfurt: Am 1. September geht Ingeborg Fuchs vom katholischen Trägerverband IN VIA Würzburg in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin ist Susanne Brand. Gemeinsam  mit ihrer Kollegin von der Diakonie Schweinfurt führt sie nun die Hilfeeinrichtung am Hauptbahnhof.

Damit das FSJ gelingt

Caritas-Fachverband IN VIA - katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit – lud in Kooperation mit der BDKJ – Landesstelle Bayern zum Treffen der FSJ-Anleiterinnen und -Anleiter ein. Referentin Andrea Klüpfel: „Uns geht es um die gute Qualität im FSJ.

IN VIA - Engagement auf der Höhe der Zeit

Würzburg, 02.07.2020. Anna Stolz (Freie Wähler), Staatssekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, besucht das Haus St. Lioba, eine Einrichtung des Vereins IN VIA Würzburg für Mädchen und junge Frauen.

Würzburg/München. Couscous und Baklawa zum Abschied: Mit Spezialitäten der orientalischen Küche ging die Kursreihe "Leben in Bayern" des Frauenfachverbandes IN VIA Bayern e. V. in Würzburg zu Ende. Die Teilnehmerinnen des mehrteiligen Bildungsprogramms, die seit Oktober praktische Hilfen für ihr Leben in Bayern erhielten, wollten damit ihren Kursbegleiterinnen Mouna Bouzgarrou und Andrea Klüpfel von IN VIA Würzburg die arabische Essenskultur näher bringen. "Das war ein gelungener und auch für uns lehrreicher Abschluss", so Andrea Klüpfel.

Die Faninitiative "Förderkreis Kugellagerstadt" überreichte an die beiden Trägervertreter einen Scheck in Höhe von 2000 Euro für die Arbeit der Bahnhofsmission in Schweinfurt. Die Scheckübergabe erfolgte auf dem Spielfeld vor der Regionalliga-Begegnung gegen Augsburg.

Würzburg. Treffen für Anleiterinnen und Anleiter im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) verbessern fortwährend die Qualität dieses Angebots für junge Menschen.

Aus den Fachverbänden – Würzburg. Confidentia, der Verein katholischer Kaufleute und Beamter, spendete 500 Euro für das Haus St. Lioba. Geschäftsführerin Angelika Blenk und Caroline Manderbach, Hausleitung von St. Lioba, freuten sich über die finanzielle Unterstützung.

Adelheid Utters-Adam übernimmt Vorsitz von Gabriele Stark-Angermeier – München, 21.11.2018. An die Spitze des Frauenfachverbands IN VIA Bayern e. V. wurde am 21. November 2018 eine neue Vorstandsvorsitzende gewählt. Adelheid Utters-Adam, die bis Ende 2017 die Pressestelle des Diözesan-Caritasverbands München und Freising leitete, tritt die Nachfolge von Gabriele Stark-Angermeier an, die sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl stellte.

­